Juniorhelferausbildung 2015

Im Rahmen von Miniprojekttagen und Unterrichtsstunden im Rahmen des MNK-Unterrichts zum Thema Erste Hilfe werden unsere Drittklässler diesen Frühling zu Juniorhelfern ausgebildet.

Das Deutsche Rote Kreuz besuchte uns am 25.03.2015 mit einem spannenden Programm: Der Rettungswagen und seine Ausstattung, Verbände mit dem Dreieckstuch und Krankentransport mit der Trage sowie Wunden schminken. Auch an den nächsten beiden Tagen besuchten unsere Schüler Innen bei den verschiedenen Drittklasslehrerinnen interessante Unterrichtsstunden:

Einige Berichte der Kinder über die Ausbildung finden Sie im Bereich Schulprofil unter Kinder helfen Kindern – Juniorhelfer!

Ausstellungseröffnung „Hase und Igel“ mit der Klasse 3b am 21.03.2015

Hier berichten einige Reporter und Reporterinnen der Klasse 3b von der Ausstellungseröffnung im Bodensee Naturkundemuseum, zu der sie als Dankeschön für ihre Mithilfe eingeladen waren. Die Ausstellung kann vom 21. März bis 6. September 2015 besucht werden!

 

Hase und Kaninchen

Am 20. März 2015 besuchte ich mit meiner Klasse eine Ausstellung im Naturkundemuseum Konstanz. Dafür bemalten wir einige Tage vorher Holzplatten in der Schule. Die Mitarbeiterinnen gaben uns Zettel für die Eiersuche. Jedes Kind musste so viele Eier wie möglich finden und die Zahl auf den Zettel schreiben. Ich hatte 12 bunte Eier gefunden.Danach erzählte uns eine Mitarbeiterin von Hasen und Kaninchen. Am Ende gab es dann noch Brezeln und Karotten. Danach ging ich wieder nach Hause. (Reporterin Lily)

Ausstellungseröffnung mit der 3b

Die Klasse 3b bereitete zwei Holzplatten vor, indem sie eine bunte Osterwiese darauf malte – so schön sie konnten! Denn diese Platten kamen in die Ausstellung „Hase und Kaninchen“. Am Tag der Ausstellung war viel vorbereitet: Wie viel wiegen die Hasen- und Kaninchenrassen? Wie sehen sie aus? Das Außergewöhnliche waren die zwei Wettbewerbe. Eine andere Klasse hatte auch zwei Holzplatten bemalt.Die Lehrerin trommelte alle Kinder zusammen, um ein Klassenfoto zu machen. Am schönsten fand ich die ausgestopften Hasen, Kaninchen und Füchse. (Reporterin Zora)

Im Naturkundemuseum Konstanz gab es vor kurzem eine Ausstellung mit dem Namen „Hase und Kaninchen“. Wir, die Klasse 3b aus der Wallgutschule halfen dabei. Wir bemalten große Holzbretter mit einer bunten Blumenwiese. Danach wurden wir zur Eröffnung der Ausstellung eingeladen. Eine Frau erklärte die Lebensweise von Hasen und Kaninchen. Unser Bild ist Teil eines Podestes, auf welchem verschiedene Hasen und Kaninchen ausgestellt sind. Am Schluss gab es Brezeln und Getränke. (Reporter Daniel)

Schüler gestalteten Ausstellung mit

Vor den Osterferien eröffnete die Ausstellung „Hase und Kaninchen“ im Naturkundemuseum. Die Klasse 3b der Wallgutschule half mit zwei großen bunten Bildern bei der Gestaltung mit. Man kann dort viel Interessantes über die Tiere lernen. Die Ausstellung ist ein großer Erfolg. (Reporterin Amelie)

Hase und Kaninchen

Die Klasse 3b bemalte zwei große Holzplatten. Dafür wurde sie in das Naturkundemuseum eingeladen. Die Kinder tobten sehr viel.Danach las eine nette Frau Gedichte über Hasen und Kaninchen vor. Die 3b schaute ausgestopfte Tiere an und lernte viel über den Unterschied von Hasen und Kaninchen. Es war toll! Zum Schluss gab es Essen und Trinken. (Reporter Siamak)

Hase und Kaninchen

Die Klasse 3b bemalte Bretter für das Naturkundmuseum. Dann wurden wir eingeladen. Frau Pietrusky kam mit dem Fahrrad. Eine Frau las uns Gedichte vor. Es gab Schokolade, Brezeln und Apfelsaft. (Reporter Tristan)

Hase und Kaninchen

Wir, die Klasse 3b, halfen bei einer Ausstellung: Hase und Kaninchen im Naturkundemuseum. Es wurde ein blendender Erfolg.Für den Abend waren die Platten, die wir bereits zugeschickt bekommen hatten, bemalt. Am Abend waren wir herzlichst eingeladen zur Eröffnung von „Hase und Kaninchen. Es gab vieles zu entdecken. Es gab sogar Wettbewerbe und Ostereier zu finden und viel über Hase und Kaninchen zu lernen. Eine Frau berichtete einige Zeit lang über Hase und Kaninchen. Es gab ein paar Gedichte und dann gab es Essen und Trinken. Es hat viel Spaß gemacht und wir haben es genossen. (Reporterin Helin)