Unsere Fußballer beim 3-Löwen-Cup!

 

Fußball RP-Finale in Umkirch bei Freiburg

Am 18. Juni war es endlich so weit. Die 9 Jungs der Schulmannschaft fuhren als Kreismeister zum Finale auf Regierungspräsidiumsebene nach Umkirch. Vorausgegangen war ein intensives Training durch Herrn Utz vom TV Konstanz. Auch nutzen die Schüler das Angebot, mittwochs in der großen Pause trainieren zu können.

Nach zweistündiger Fahrt kamen wir bei Nieselregen im Stadion an und bekamen gleich die mit unserem Schulnamen bedruckten T-Shirts ausgehändigt. Nach kurzer stimmungsvoller Aufwärmung durch die 3-Löwen-Maskottchen durfte unsere Mannschaft das Eröffnungsspiel gegen Rottweil bestreiten. Dieses ging etwas unglücklich mit 0:1 leider verloren. Auch im folgenden Spiel gegen Freiburg konnte unsere Mannschaft nicht ihr ganzes Können zeigen und verlor dieses Spiel mit 0:2. Danach war leider klar, dass wir nicht genügend Punkte haben würden, um beim Landesfinale in Stuttgart spielen zu können. Vom Druck befreit, spielte die Mannschaft dann im nächsten Spiel wie entfesselt mit 5:1 gegen Trossingen. Der Stimmung tat dies sehr gut und das 1:1 gegen Willstätt ging dann auch in Ordnung.

Nun musste noch die Fan- Fahne gestaltet werden und das Plakat mit dem 3-Löwen-Rap bei der Turnierleitung abgegeben werden. Nachmittags zeigte sich dann, dass sich die Vorbereitung für die Technikstationen gelohnt hatte. Bei allen Stationen (Zieleinwurf, Kopfballzielgasse, Volley-Kick und Dribbel-Dreieck) wurden sehr hohe Punktzahlen erzielt. Beim 1-2-3 Quiz bewiesen unsere Schüler, dass sie nicht nur Fußballspielen können und beantworteten alle Fragen richtig. Die Balancierfähigkeit auf der Slackline war noch ausbaufähig, bei der Pedalo- Station Mitfahrzentrale hatte die Mannschaft aber wieder kreative Ideen und löste die Station gut und mit viel Spaß.

Mit Platz 12 (von 21 Mannschaften) war unsere Mannschaft zwar nicht ganz zufrieden, trotzdem kann sie stolz auf diese Leistung sein!

Herzlichen Dank an Herrn Utz für die tolle Turniervorbereitung und die einfühlsame Betreuung der Kinder während des Finales, sowie an die mitgereisten Eltern für ihre Unterstützung.

 

R. Weidmann

Ein Vormittag mit der ABRAXAS-Chemie AG des Suso-Gymnasiums

 

3b im Suso

Am Freitag, den 8.5.15 lief die Klasse 3b zur Bushaltestelle. Dort warteten Sie auf den Bus. Als der Bus kam, stiegen sie ein und fuhren zum Suso. Um 9.00 Uhr kamen sie im Suso an. Dort wurden sie freundlich begrüßt. Ein Junge namens Felix stellte ihnen die Regeln vor. Danach wurden sie in Gruppen aufgeteilt. Die einzelnen Gruppen durften sich Experimente aussuchen. Jeder bekam ein Heftchen, in das er die Experimente, die er sich ausgesucht hat, schrieb. Meiner Meinung nach war das beste Experiment die Teebeutelrakete: Da nimmt man einen Teebeutel, öffnet ihn und kippt den Inhalt in eine Schüssel. Den leeren Teebeutel so aufstellen und oben anzünden. Wenn er abgebrannt ist, fliegen die Reste in die Luft. Es gab auch viele andere Experimente: Wachsmuscheln, Flaschenaufzug usw. Dann, als die Pausenglocke klingelte, setzten wir uns im Pausenhof um einen Baum und vesperten. Danach experimentierten wir noch ein bisschen. Und dann fuhren wir schon wieder zur Wallgutschule. (Zora)

 

Experimente im Suso

Wir, die Klasse 3b, gingen am Freitag, den 8.5.2015 in das Suso Gymnasium, um Luftexperimente zu machen. Uns wurden die Lehrer vorgestellt. Sie hießen: Herr Wahr, Herr Hartleitner, Herr Jansen. Als wir in das Experimentzimmer reingelassen wurden, gab es dort viele verschiedene Experimentiertische. Die Kinder der AG machten mit uns die Experimente. Die Kinder waren sehr nett. Es gab so tolle Experimente zu machen. Es hat so sehr Spaß gemacht. (Lily)

 

Der Ausflug ins Suso

Am Freitag, den 8.5.15 machte die Klasse 3b einen Ausflug ins Suso-Gymnasium! Wir hatten viel Spaß mit der Chemie-AG ABRAXAS. Zusammen machten wir viele spaßige Experimente. Am besten fanden wir das Experiment mit der Flasche. Wie geht das? Man braucht eine 0,5l-Flasche und so einen Flaschengeist. Dann füllt man die Flasche mit Wasser voll und gibt den Flaschengeist hinein. Wenn man dann oben draufdrückt, geht der Flaschengeist nach unten. Wir verabschiedeten uns höflich und dann fuhren wir heim. Das war ein schöner Tag. (Amelie und Hannah)

 

3b im Suso

Am Freitag, den 8.5.15 lief die Klasse 3b zur Bushaltestelle. Dort warteten Sie auf den Bus. Als der Bus kam, stiegen sie ein und fuhren zum Suso. Um 9.00 Uhr kamen sie im Suso an. Dort wurden sie freundlich begrüßt. Ein Junge namens Felix stellte ihnen die Regeln vor. Danach wurden sie in Gruppen aufgeteilt. Die einzelnen Gruppen durften sich Experimente aussuchen. Jeder bekam ein Heftchen, in das er die Experimente, die er ausprobiert hatte, schrieb. Meiner Meinung nach war das beste Experiment die Teebeutelrakete. Man hat den Teebeutel oben aufgeschnitten, dann den Tee rausgemacht und den Teebeutel aufrecht hingestellt und dann angezündet. Er ist dann nach unten abgebrannt und dann hochgeflogen. (Nina)

 

Ausflug ins Suso-Gymnasium

Meine Klasse 3b und ich fuhren mit dem Bus ins Suso-Gymnasium. Dort erwarteten uns nette Lehrer mit netten Schülern.Jeder bekam ein Namensschild. Im Chemieraum haben wir Luftexperimente gemacht. Marie und ich waren in einem Team.
Der 1. Versuch war ein brennendes tauchendes Teelicht. Der 2. Versuch handelte von Wasser und Eiswürfeln mit Lebensmittelfarbe. Am besten hat mir das Seifenblasenexperiment mit Julia gefallen. Dann sind wir alle mit dem Bus zur Schulegefahren. Wir hatten einen schönen Tag. (Lisa)