Mini – Handball WM 2017

Am 8. März 2017 beteiligte sich unsere Schule erneut an der Mini- WM Handball in Singen. In der Schulmannschaft spielten Lennart und Niklas aus der 3a, Felix, Peter und Camelia aus der 4a und Nele aus der 4b. Lina war leider krank und konnte nicht mitspielen. Ebenfalls krank war Frau Weidmann, sodass die HandballerInnen ohne Lehrerin, dafür mit Fr. Hafner von der HSG und Fr. Wolf nach Singen zum Turnier fuhren.
Die Wallgutschüler- und Schülerinnen gewannen souverän alle Vorrundenspiele ihrer Gruppe: Das Eröffnungsspiel gegen die Schillerschule Singen wurde 20:1 gewonnen, gegen die Beethovenschule Singen 14:0, gegen die Ratoldusschule Radolfzell 8:5 und gegen Reichenau mit 11:1. Als unangefochtener Gruppensieger konnte die Mannschaft selbstbewusst in die Endrunde gehen. Auch dort gewann sie das Viertelfinalspiel gegen die Waldeckschule Singen mit 7:1, im Halbfinale verlor sie dann jedoch etwas unglücklich mit 5:6 gegen Dettingen. Leider mussten unsere HandballerInnen dann nochmals eine Enttäuschung verkraften, da das Spiel um Platz 3 ebenfalls knapp von Ludwigshafen mit 7:5 gewonnen wurde.
Mit Platz 4 von 20 Mannschaften können unsere SchülerInnen jedoch sehr zufrieden sein! Alle haben Tore erzielt und zu dem tollen Ergebnis beigetragen.
Ich bedanke mich herzlich bei Fr. Hafner von der HSG Konstanz, die unsere SchulhandballerInnen während des Wettkampfs betreut hat und bei der HSG Konstanz für das tolle Vereinstraining, an dem die meisten unserer HandballerInnen aktiv teilnehmen.

R. Weidmann

 

Jugend trainiert für Olympia

Unser Wettkampf

Am 24.01.2017 hatten wir einen Turnwettkampf in Tiengen. Leider fehlte Aline aus unserer Mannschaft, weil sie krank war. Wir (Romy, Carla, Karla und Sina) fuhren um 7.35 Uhr mit dem Zug vom Konstanzer Hauptbahnhof los. Als wir in der Halle waren turnten wir uns an allen Geräten ein. Danach ging der Wettkampf richtig los und wir fingen mit dem Reck an. Leider hatten wir am Reck etwas Pech, weil der Unterschwung bei allen nicht gut in den Stand geturnt werden konnte. Danach waren wir am Balken. Kurz darauf kamen auch schon Sprung und Boden dran. Bei der Siegerehrung erfuhren wir, dass wir 5. von 10 Schulen wurden. Nach der Siegerehrung rannten wir schnell zum Bahnhof, um den Zug nicht zu verpassen. Uns hat es viel Spaß gemacht.

Dieser Bericht wurde geschrieben von

Sina, Romy, Carla und Karla